Codes promotions pour les nouveaux clients

Guatemala Atitlan Pampojila 250G Espresso

Wir trafen Alex Herrera, einen kleinen Produzenten, Besitzer der Plantage Finca Pampojila. Alex und sein Vater kauften die Farm im Jahr 2010, nachdem ein tropischer Sturm einen Großteil der Region verwüstet hatte. Sie sanierten die Farm und gaben hundert Familien Arbeit.

Diese Plantage von 1400 m bis 1720 m über dem Meeresspiegel auf vulkanischem Boden befindet sich in einem Schutzgebiet. Mit einer Gesamtfläche von 500 Hektar ist die Hälfte für den Anbau von Kaffeebäumen der Sorte Caturra vorgesehen. Alex entschied sich für diese Sorte, weil sie eine gute Krankheitsresistenz, einen guten Ertrag und eine sehr gute Cup-Leistung aufweist. Die andere Hälfte ist ein Naturschutzgebiet, verschiedene landwirtschaftliche Produkte, darunter eine große Produktion von Macadamianüssen, Honig, Gummi und Chinin.

Bevor die Kaffeebäume auf der Plantage gepflanzt werden, wachsen sie 9 Monate in einem Kindergarten. Diese Gärtnerei ist die der Panama-Plantage, die auch Alex gehört. Es liegt auf einer Höhe von 900 m, was für kleine Kaffeebäume sehr wichtig ist. Wenn Alex diese Kaffeebäume in der viel höher gelegenen Pampojila-Plantage anbauen würde, würde es 2 Jahre dauern, bis die Pflanzen in die Plantage gebracht würden.

In diesem Kindergarten werden die Arabica-Kaffeebäume mit den Wurzeln von Robusta "gekoppelt". Dies stärkt die Kaffeepflanzen und macht sie resistenter gegen alle Arten von Krankheiten. Robusta hat längere Wurzeln und benötigt daher weniger Nährstoffe. Dieser Vorgang hat keine Auswirkungen auf den Becher, ermöglicht dem Erzeuger jedoch stärkere Pflanzen.

CHF 6.25 inkl. MwSt.

100% Arabica

Wählen Sie Ihren Kaffeesatz

  • (CHF 5.75 / paquet)

  • Sofort lieferbar
  • Kostenlose Abholung im Laden

Du gewinnst 62 Punkte, die gesammelt oder als Ermäßigungsgutschein verwendet werden können CHF 0.06.


Kostenlose Lieferung und Rückgabe
Eine schöne Lebendigkeit mit einem Zwischenkörper und einem sehr aromatischen Profil um Noten von weißen Blüten und exotischen Früchten
hell
Iris, Ananas
Sehr Klare Röstung Klare Röstung Blonde Röstung Mittlere Röstung Dunkle Röstung
5
4/5
2015-2016
Guatemala
Atitlan - Sololà
Finca Pampojila
Alex Herrera
1400m - 1700m
vulkanisch
über 100 Jahre
250 Hektar
100% Arabica
Caturra
Rot
November bis Februar
gewaschen
Macadamianüsse, Honig, Gummi und Chinin
3 Jahren
SHB EP
Specialty Coffee
250G
Café Guatemala : un café des hauts plateaux
Kaffee Label
Hochwertige Kaffees nach Produktionsregion.
Kaffee Micro-lot
Sehr hochwertige Kaffeesorten aus exklusiven und spezifischen Terroirs, die für ihre spezifischen Zubereitungen ausgewählt wurden.
Kaffee Terroir
Qualitativ hochwertige Kaffeesorten, die aufgrund ihrer Besonderheiten direkt von kleinen Produzenten ausgewählt wurden.

Wir trafen Alex Herrera, einen kleinen Produzenten, Besitzer der Plantage Finca Pampojila. Alex und sein Vater kauften die Farm im Jahr 2010, nachdem ein tropischer Sturm einen Großteil der Region verwüstet hatte. Sie sanierten die Farm und gaben hundert Familien Arbeit.

Diese Plantage von 1400 m bis 1720 m über dem Meeresspiegel auf vulkanischem Boden befindet sich in einem Schutzgebiet. Mit einer Gesamtfläche von 500 Hektar ist die Hälfte für den Anbau von Kaffeebäumen der Sorte Caturra vorgesehen. Alex entschied sich für diese Sorte, weil sie eine gute Krankheitsresistenz, einen guten Ertrag und eine sehr gute Cup-Leistung aufweist. Die andere Hälfte ist ein Naturschutzgebiet, verschiedene landwirtschaftliche Produkte, darunter eine große Produktion von Macadamianüssen, Honig, Gummi und Chinin.

Bevor die Kaffeebäume auf der Plantage gepflanzt werden, wachsen sie 9 Monate in einem Kindergarten. Diese Gärtnerei ist die der Panama-Plantage, die auch Alex gehört. Es liegt auf einer Höhe von 900 m, was für kleine Kaffeebäume sehr wichtig ist. Wenn Alex diese Kaffeebäume in der viel höher gelegenen Pampojila-Plantage anbauen würde, würde es 2 Jahre dauern, bis die Pflanzen in die Plantage gebracht würden.

In diesem Kindergarten werden die Arabica-Kaffeebäume mit den Wurzeln von Robusta "gekoppelt". Dies stärkt die Kaffeepflanzen und macht sie resistenter gegen alle Arten von Krankheiten. Robusta hat längere Wurzeln und benötigt daher weniger Nährstoffe. Dieser Vorgang hat keine Auswirkungen auf den Becher, ermöglicht dem Erzeuger jedoch stärkere Pflanzen.

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kundenkommentar!